Startseite

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Diese Webseite ist unserem Sohn Lasse gewidmet, der am 26.11.2016 plötzlich und unerwartet im Alter von 6 Jahren verstorben ist. Hier wollen wir immer wieder neue Inhalte in unserem Blog zur Verfügung stellen. Also immer mal wieder reinschauen.

Über mich

Lasse Gottfried Dettmer

Geboren: 28.06.2010 in Olpe
Gestorben 26.11.2016 in Olpe-Rhode

 

Kondolenz

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du für Lasse und uns etwas in unser Gästebuch schreibst. Vielleicht Dinge, die du mit Lasse erlebt hast. Vielleicht Dinge, die du noch mit ihm unternehmen wolltest. Vielleicht Dinge, die du ihm (im Himmel) oder uns wünschst. Gerne kannst du uns auch Bilder/Fotos von dir und Lasse mailen .

Einen neuen Eintrag verfassen

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.94.200.93.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
244 Einträge
Kerstin Immekus schrieb am 13. Dezember 2019:
Lieber Lasse, wie so oft habe ich heute wieder auf deine Internetseite geschaut und die Fotos im Messi-Trikot gesehen. Dazu fällt mir ein, worüber Christian und ich vor ein paar Tagen gesprochen haben. Vorab muss ich erzählen, dass Christian unbedingt ein Messi-Trikot haben wollte und dieses natürlich auch bei diesem Training tragen musste. Wir kamen vom Training und sind im Dunkeln über den Friedhof gegangen . Christian hat mich dann gefragt, wie alt du warst, als du gestorben bist und wir haben uns über dich unterhalten. Und auf einmal fragt Christian mit Tränen erstickter Stimme ob ich überhaupt wüsste, warum er ein Messi-Trikot haben wollte? Ich dachte, weil er Messi toll findet. Aber Christian meinte, weil DU immer das Messi-Trikot getragen hast. Und dann hat er schrecklich geweint. Das hat mich sehr traurig aber auch ein wenig stolz auf Christian gemacht. Er war ja etwas über vier Jahre alt als du gestorben bist. Und ich dachte eigentlich er ist noch zu klein und kann sich nicht mehr so gut an dich erinnern. Da hatte ich mich wohl sehr getäuscht! Obwohl Christian so klein und jung war hast du einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen. Wir wünschen dir da oben im Himmel eine schöne Weihnachtszeit und halten dich fest in unseren Herzen und Gedanken.
Rita schrieb am 7. Dezember 2019:
Lieber Lasse der Nikolaus war wieder da. Ohne dich. Wie traurig. Wir erinnern uns wie jedes Jahr wieder daran, wie du aus dem Bad gekommen bist und Nikolaus zeitgleich zur Haustür rein. Aaaahh .So ein Schreck. Die Geschichte erzählt Emma immer wieder. War das lustig. An so einem Tag wie Nikolaus bist du uns sehr nah. Aber du wirst ihn ja kennen gelernt haben. Sag dem Mann aus Myra schöne Grüße. Lasse , wir vermissen dich.
Mama schrieb am 29. November 2019:
Oh nein! Ich hab´s gewusst... ich wollte es dieses Jahr unbedingt einfach nicht mitbekommen. Aber das hat natürlich nicht funktioniert. Das ist das Problem, wenn man so nah an der Schule wohnt. Es ist Basteltag in der Schule. Der Basteltag damals, am Freitag vor dem ersten Advent, war der letzte Tag in deinem Leben. Ich kann mich so ziemlich an jede einzelne Sekunde dieses Tages erinnern, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich diesen Tag seit dem 26.11.2016 im Nachhinein schon 1 Milliarde Mal in Gedanken durchgegangen bin. Ich weiß z.B. noch genau, dass das Wetter fast genauso war wie heute, was du anhattest, wie du geguckt hast, als ich mit meinen Bastelsachen in deine Klasse kam usw. Du hattest einen Tannenzapfenbaum gebastelt (natürlich NUR mit blauen und weißen Kügelchen): "Den gebe ich der Filippa, weil die heute krank ist und nicht zum Basteltag gehen kann!". Das war lieb von dir - Filippa war so traurig, weil sie krank war und zu Hause bleiben musste... und noch in derselben Nacht wurde alles noch viel schlimmer für sie... wir alle wurden in einen Alptraum katapultiert. Ich musste dummerweise nach Olpe heute Morgen (Memo an mich: Am Freitag vor'm ersten Advent das Haus nicht verlassen ☝️) und dann kommt mir auch noch ein Rettungswagen mit Blaulicht entgegen und ich denke "Für dich konnten die leider nichts mehr tun." Ich hasse es, wenn ich die höre oder sehe, weil es jedes Mal solche Gedanken auslöst. Und weil wir in Deutschland ja alles aus den USA übernehmen, schlägt mir überall seit Tagen schon dieser Black Friday entgegen. Wirklich ein schwarzer Freitag heute denke ich dann nur. Dein Todestag am Dienstag war ja auch wieder mal schwer.... Ich frage mich allerdings: Feiert ihr diesen Tag im Himmel eigentlich oder seid ihr auch eher traurig? Weil da, wo du jetzt bist, ist es ja eigentlich eher ein Geburtstag und ein Grund zum Feiern oder? Ich hoffe auf jeden Fall, dass du schönere Tage hast als wir! Ah, da fällt mir ein, eine Sache diese Woche hat mich dann doch gefreut! Das hast du mit Sicherheit mitbekommen: Barcelona hat die Zecken besiegt!!! Ich habe ja nicht mehr viel mit Fußball am Hut, aber das Spiel habe ich dann doch geguckt (ok, so halb beim Lesen). Ich muss immer schlucken, wenn ich die Barca Hymne höre. Dein Stift von der Oma Hetty, der diese Hymne spielt hat übrigens einen Wackelkontakt und weil der Opa Dieter ja auch nicht mehr da ist und ihn reparieren kann, versuche ich das mal die Tage. Es hat mich auf jeden Fall für dich gefreut, dass Barca gewonnen hat! Der Michael war sogar im Camp Nou! Da wolltest du ja immer mal hin. Ich denke auch, dass du mittlerweile bestimmt schon einmal da warst. Filippa hat kurz nach deinem Tod gesagt, dass du jetzt bestimmt überall hinfliegen kannst und dann wohl erstmal nach Barcelona fliegst. Also stelle ich mir vor, dass du da warst. ... Ich würde aber lieber mit dir an Champions League-Abenden diskutieren, wie lange oder ob du die Spiele überhaupt gucken darfst, weil am nächsten Morgen Schule ist! So, jetzt habe ich viel mehr geschrieben, als ich wollte, aber es tut mir ganz gut, dir hier alles Mögliche zu schreiben, also musst du da durch 😉. Aber Mütter müssen ja auch einfach nerven 😊 (obwohl ich dich ja eigentlich fast nur mit Küsschen genervt habe). Ach so, und der Messi hat immer noch diesen Bart und es sieht echt sch... aus. Aber du fandest seinen Bart ja damals auch schon blöd. 💙 Mama
Anna M. schrieb am 27. November 2019:
3 Jahre und obwohl ich Dich nicht kannte denke ich so oft an Deine Familie. Immer wenn ich meine Tante in Rhode besuche bist Du wieder in meinen Gedanken ❤
Steffi schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse, ich denke heute ganz fest an Dich. VlG
Anna schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse, Schon vor drei Jahren habe ich von deinem Schicksal erfahren und es hat mich sehr traurig gemacht-obwohl ich dich gar nicht kenne. Da ich aber in Olpe gearbeitet habe, habe ich von dir und deiner Familie erfahren. Seitdem denke ich ganz oft immer wieder mal an dich. Und an deine Familie. Ich glaube, du hattest wahnsinniges Glück, sie zu haben! Wie sehr du geliebt wirst!! Und ich glaube, auch sie hatten so ein Glück , dich zu haben. Die Tage ohne dich müssen deshalb ganz, ganz schwer sein - aber viele Menschen denken an Sie, Familie Dettmer und an den kleinen Lasse - auch und erst recht nach drei Jahren!
Sandra schrieb am 26. November 2019:
Liebe Familie Dettmer, heute vor drei Jahren ist der kleine Lasse zu den Engeln gereist. Es ist einfach unfassbar und traurig, dass ein Kind so früh gehen muss. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und viele liebevolle Erinnerungen an Ihren kleinen Schatz.
Rita schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse, so ein schlimmer Tag. Und den Tag vor drei Jahren werde ich auch nicht vergessen. Unfassbar, drei verdammte Jahre. Deine Stimme habe ich noch im Ohr, als wäre es gestern gewesen. Ich weiß noch, wie du die Wörter betont hast. Unglaublich. Und wir vermissen dich und sehen täglich deine Spuren und behalten dich im Herzen.
Gaby Weier schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse , ich kenne Dich leider auch nicht , doch ich kenne Deine Nachbarin Katja , sie kommt immer und macht Fußpflege bei mir. Es hat mich so erschüttert und berührt 😢😢😢, das Du so früh in den Himmel gerufen wurdest. Ich hoffe es geht Dir gut , wo Du jetzt bist und daß Du dort die schönste Wohnung im Himmel hast. Deinen Eltern wünsche ich weiterhin ganz viel Kraft und alles erdenklich Liebe ❤❤
Gabi schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse Ich denke an Dich Lg Gabi
Wolfgang schrieb am 26. November 2019:
Lieber Lasse. Ich kenne dich zwar nicht, aber ich kenne deinen Papa. Er hat mir von Dir erzählt. Liebe Mamma von Lasse, lieber Jörn. Ich kann mir nicht vorstellen wie es ist ein Kind gehen zu lassen. Was ich mir aber vorstellen kann, ist das der Schmerz wahrscheinlich nie ganz aufhört. Ich wünsche mir für Euch: Achtet aufeinander, so das der eine den anderen tragen kann.
Oma Mechtild schrieb am 26. November 2019:
Hallo,lieber Lasse, in den 3Jahren,seitdem du uns verlassen musstest,hat sich unsere kleine Welt hier in Rhode sehr verändert. Dir würde vieles davon so sicherlich nicht gefallen.Ich vermisse dich,denke täglich an dich und alle anderen!!! Grüße deine Opas ,besonders den Opa Alfred! Viele liebe Grüße und Knutscher von deiner Oma Mechtild
Max, Paul, Hanna & Christoph schrieb am 26. November 2019:
Hallo lieber Lasse, Du fehlst!!! Wir werden Dich nie, nie, nie vergessen. Viele Grüße nach da oben von Max, Paul, Hanna & Christoph
Holger schrieb am 26. November 2019:
Hey Lasse, unfassbare 3 Jahre bist du jetzt schon auf Reisen und immer noch präsent bei uns. Wir vermissen Dich. Gruß deine Kumpels Anke, Holger, Emely u. Luis
FISCHER, RUBENS schrieb am 25. November 2019:
Todos os anos lembramos do amigo, não poderia esquecer esse momento Meu amigo Hütte, Michael sempre esta presente nesses momentos, onde comentamos sobre ele. Não tive contato com ele e nem com os familiares, mas o sentimento de solidariedade é mútuo. Ainda tenho a caneca de café que meu amigo Hütte me deu de presente usando-a todos os dias na manhã, isso sempre me fará lembrar dele. Momentos talvez de falar com sua alma. Grande abraço a família Obrigado BLUMENAU SC BRASIL
Nadine schrieb am 23. November 2019:
Liebe Familie Dettmer, es tut mir unfassbar leid für Sie.. ich selbst bin Mutter und allein der Gedanke an den Tod des eigenen Kindes ist unerträglich. Ich wünsche Ihnen die Kraft, das ganze irgendwie zu fassen (kann man das?) zu überstehen, zu überleben. Es muss unsagbar schwer sein... es tut mir aufrichtig leid 😞
Mama schrieb am 14. November 2019:
Hej mein Großer! Jetzt ist es schon wieder soweit. Morgen ist in Rhode der Martinszug. Es ist unfassbar, das schon wieder ein Jahr vergangen ist...! Und wieder stellt sich dieses schlimme Gefühl ein. Dieses besonders schlimme. Mit dem Wortgottesdienst und dem Martinszug vor drei Jahren begann deine letzte Lebenswoche. Seit Tagen habe ich wieder die Worte im Kopf: "Vor vielen Jahren war ich noch ein Bettler..."; du weißt ja, was ich meine... Filippa hat seitdem natürlich auch mit St. Martin abgeschlossen.... Jussi hat eine kleine Laterne im Kidix gebastelt und kann schon: "Teeeeeeeerne, SonneSteeeeeeerne" singen. Für ihn müssen wir uns ab nächstem Jahr natürlich am Riemen reißen. (Dieses Jahr bekommt er das ja noch nicht mit 😉). Selbst beim Tennistraining vorhin konnte ich nicht komplett abschalten! Trotz Winkelbällen hatte ich ständig den Martinszug im Kopf. Und das bei meiner "Oase" Tennistraining (zum Tennis schreibe ich dir auch nochmal etwas! Spielst du auch Tennis? Mit Fritzilon?)!!! Ja, und dann kommt Samstag; Samstag 2016: der Kauf deiner Fußballschuhe. Habe ich ja auch schonmal geschrieben... Hast du die eigentlich noch? Du warst so stolz auf sie! Puma. Schwarz mit grünem Pumazeichen. Je "FÜNF--ZEHN--STOL--LEN!!!!!!!!" (Du hast sie ja so oft gezählt). Das werde ich auch im Leben nie mehr vergessen. Dann dein letztes Fußballspiel usw. Ganz zu schweigen von den letzten Worten von dir, an die ich mich erinnern kann. Das letzte Mal auf den Arm genommen usw. Ich komme morgen wie immer zu dir auf den Friedhof, während die anderen Kinder durchs Dorf ziehen. Vielleicht kommen Filippa und Jussi mit seiner kleinen Laterne ja mit. Jussi ist ja sowieso jeden Tag mit mir da oben. Die Kerzen packt er schon von alleine in sein Dreirad oder den Jogger und sagt "Fiedhof, Lasse". Filippa schafft es nicht jeden Tag, aber spätestens am dritten Tag fehlt es ihr dann und sie geht zu dir. Heute morgen habe ich mit Tanja die Anzeige zum deinem dritten Jahresgedächtnis besprochen.... schüttel ich ja emotional mittlerweile aus dem Ärmel so zwischen Einkaufen und Kochen. Nein, im Ernst. Ich kann es immer noch nicht begreifen, dass ich mich mit solchen Dingen befassen muss. Grabpflanzen, Jahresämter, Zeitungsanzeigen und was nicht alles. Egal, wieder Faden verloren. Was ich ja eigentlich sagen wollte... Wenn ich beim Training nicht voll abschalten kann, weisst du, dass ich gerade noch mehr an dich denke als sonst! Jetzt wünsche ich dir eine gute Nacht! Schlaf schön und du weißt ja "schön lieb sein 😉!" MAMA 💙
Mama schrieb am 8. November 2019:
Hej Schnumpi! (ich frage mich schon eine Weile, ob ich dich jetzt mit 9 Jahren eigentlich immer noch so nennen dürfte/darf... das wäre wahrscheinlich ziemlich uncool... das schwedische "hej" kann ja so stehen bleiben 😉 ansonsten: Hej mein großer! (... das führt zur nächsten Frage, die sich besonders Filippa schon oft gestellt hat: wirst du im Himmel denn auch älter oder bleibst du 6 Jahre und fast 5 Monate??? Sie meint, dass wenn sie stirbt und in den Himmel kommt, ihr beide dann Kinder sein sollt, genauso wie zuletzt. Damit ihr wieder zusammen spielen könnt. Echt schwierige Fragen...) Jetzt schweife ich schon wieder ab. Jetzt erstmal: Alles, alles Liebe zu deinem "zweiten" Namenstag!!! Aber auch da muss ich ständig daran denken, wie wir heute vor 3 Jahren unten beim Brunnen so viele schöne Fotos gemacht haben - für Weihnachtskarten. Es fühlt sich an wie gestern. Die fertigen Weihnachtskarten kamen dann ja am Tag nach deiner Beerdigung per Post hier an. Das war ein so unfassbar schlimmer Moment. Leider auch nur einer von unendlich vielen, jeden Tag, immer wieder auch noch nach 3 Jahren. Ich habe mich hier auf deiner Seite schon so lange nicht "gemeldet"... jede Nacht gehen mir Dinge durch den Kopf und ich überlege, was ich dir unbedingt alles schreiben möchte und wenn ich dann da sitze und anfange zu schreiben, funktioniert es in letzter Zeit einfach nicht. Das liegt daran, dass ich dann immer so schnell ins Negative rutsche. Es gibt ein paar so unfassbar böse Menschen, die mir so zusetzten, dass ich einfach auch zu viel Negatives schreiben könnte. Du kannst dir das echt nicht vorstellen! Ich wünschte, diese Menschen könnten mal auch nur einen Tag mit uns tauschen.... Siehst du!? Geht schon wieder los... Zum Glück "spreche" ich ja auch in anderer Form permanent mit dir. Und glaub mir, dass wir immer noch jede Sekunde an dich denken und so schmerzlich vermissen. Ich hoffe ihr habt heute einen schönen Tag; Opa Gottfried feiert ja sicher auch heute! Es gibt bestimmt Püffer wie früher und Zitronenrolle für dich, oder 😉 - Jussi ist übrigens auch so ein Kuchentyp wie du! Ich versuche mich hier wieder öfter zu melden! MAMA💙
Rita schrieb am 10. Oktober 2019:
Lieber Lasse, es wird kälter, die Blätter färben sich in vielen bunten Farben, und wie schon seit drei Jahren ist da etwas Beklemmendes in der Brust, ein Knoten. Böse Erinnerung. Immer noch unfassbar. Drei Jahre und du bist noch so präsent. Wir denken täglich an dich. Und Emma weint sonst selten. Wenn ihr etwas nicht passt, schimpft sie. Aber für dich fallen immer wieder Tränen. Ich hoffe, dir geht es gut.
Filippa schrieb am 25. September 2019:
Hallo Lasse, der Herbst ist da🍁🍁🍁 Bald bist du seit 3 Jahren nicht mehr bei uns. Und das bedeutet definitiv nicht das ,,alles wieder gut" ist. An manchen Tagen geht es mir ziemlich schlecht. Wenn ich mich schonmal mit meinen Freundinnen treffe, sind oft deren Brüder dabei. Ich fühle mich dann immer ziemlich doof und ich bin sauer, weil die ihre Brüder noch bei sich haben und ich nicht. Außerdem sagen sie mir dann nie Bescheid wenn deren Brüder dabei sind. Du fehlst !!! Liebe Grüße, deine Filippa
Rita schrieb am 10. August 2019:
Lieber Lasse, wir haben deinen Stern gesehen. alles Gute zum Namenstag
Rita schrieb am 18. Juli 2019:
Lieber Lasse wir vermissen dich schon jetzt auf der Party von Emma Ihr habt so viele coole Sachen erlebt. Eure Ausflüge habe ich noch gut in Erinnerung. So Manches habt ihr ausgeheckt. Es wäre schön, wenn du dabei sein könntest. Die Einladung hat Emma in die kleine Schatzkiste gelegt. Das lässt du dir doch nicht entgehen, oder. Schick ein paar Sonnenstrahlen. Wir denken an dich.
Andreas schrieb am 6. Juli 2019:
Hallo Lasse, nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Leider durfte ich dich nie kennen lernen. Deinen Vater habe ich kennen gelernt, als er uns zum Fussballturnier eingeladen hat. Das hat richtig Spass gemacht. Was dein Vater über Dich und Deine Familie berichtet, ist wirklich unbeschreiblich. Du kannst so stolz auf sie sein. Einmalig. So sitze ich hier mit einer Träne im Auge und hoffe, dass das Leben im Himmel wunderschön ist und bestimmt lernen wir uns irgendwann mal kennen. Du wirst nie vergessen, sei Dir sicher. In Gedanken aus OS
Melanie schrieb am 29. Juni 2019:
Hallo Lasse, nachträglich noch alles Gute zu Deinem Geburtstag. Hattest sicher einen schönen Tag wir haben an Dich gedacht. Meine Tochter hat extra ein paar Blümchen gepflückt und Sie Dir gebracht. Hast Du sicher gesehen. Wir denken nach wie vor ganz oft an Dich und kommen auch wieder bei Dir vorbei. Mach es gut und pass gut auf Deine Familie auf. 🌻
Papa schrieb am 28. Juni 2019:
Hallo Kumpel, ich wünsche dir alles Gute zu deinem Geburtstag! Ich hoffe, dass du einen schönen Tag hattest. Vielleicht hast du ja was mit den Opas unternommen... Du wärst jetzt 9 Jahre alt. Es ist unglaublich traurig, dass es jetzt schon der 3. Geburtstag ist, den wir ohne dich erleben müssen. Den ganzen Tag habe ich überlegt, wie du deinen Geburtstag gefeiert hättest, was du dir gewünscht hättest, wen du eingeladen hättest usw. Du warst mit 6 Jahren schon so ein toller Kerl mit einer besonderen Ausstrahlung und vielen tollen Eigenschaften - wie du dich wohl mit 9 so verhalten würdest... Brutal traurig, dass wir uns das nur ausmalen können. Mittlerweile solltest du auch den Opa Alfred im Himmel gefunden haben bzw sollte er angekommen sein. Zeig ihm mal wie das im Himmel alles so funktioniert. Ich wette, dass dich auch im Himmel mittlerweile jeder kennt und jeder liebt! Habe dich lieb und vermisse dich! Mein Kumpel, mach es gut und pass auf uns auf! Der kleine Jussi tritt schon in deinen Fußstapfen, zeig ihm den Weg, dass er auch so ein toller Typ wird wie du. Und auf deine große Schwester kannst du mega-stolz sein - sie ist ein so tolles Mädchen. Pass weiterhin auf sie auf. Gib Mama und mir weiterhin Power, dass wir das Leben nach dir weiterhin "geregelt" bekommen. Schick uns deine Lebensfreude, Offenheit, Ehrlichkeit, Liebe und deinen Humor auf die Erde. Alles Gute, Kumpel!
Oma Mechtild schrieb am 28. Juni 2019:
Hallo, lieber Lasse,ich wünsche dir alles Liebe zum Geburtstag!!! Hat der Opa Alfred schon an dich gedacht und dir gratuliert? Sonst musste ich ihn oft an so besondere Tage erinnern. Feier schön mit deinen beiden Opas !!! Ich denke an euch alle !!! Viele liebe Grüße, deine Oma Mechtild
Luis schrieb am 28. Juni 2019:
Happy Birthday Lasse.
Filippa schrieb am 28. Juni 2019:
Hallo Lasse, ich wünsche dir alles alles Gute zu deinem 9. Geburtstag !!! Ich hoffe du hast einen schönen Tag im Himmel 💙 Filippa
Holger schrieb am 28. Juni 2019:
Happy Birthday mein Schlumpf......
Gabi schrieb am 28. Juni 2019:
Lieber Lasse Ich wünsche Dir alles, alles Gute zu Deinem Geburtstag und einen schönen Tag Lg Gabi
Rita schrieb am 27. Juni 2019:
Lieber Lasse, alles Gute zum Geburtstag. Ich wünsche dir, dass du da, wo du bist alles bekommst, was du gerne hattest. Fußball, Markklöschen, Mortadella auf Brötchen, viele Schätze zum Suchen, das Lied, das ich immer singen sollte : "Brenn brenn Feuerlein,..."(Rumpelstilzchen), Haribo Tropifrucht , Schlumpfeis im Sommer und so viel mehr. Du bist uns nah, wir denken an dich. Ständig. Liebe Grüße zum Himmel Schick ein Hinweis an Emmas Geburtstag. Sie hat dich eingeladen. Machs gut, mein Junge.
Filippa schrieb am 23. Juni 2019:
Hallo Lasse , heute ist es sehr warm und der Jussi ist im Planschbecken. Wir hatten mit dir immer sehr viel Spaß im Sommer 💙☉ Ich hoffe du hast auch schönes Wetter im Himmel !!! Liebe Grüße deine Filippa 💚💛💙
Filippa schrieb am 11. Mai 2019:
Hallo Lasse, im Moment ist es wieder sehr doof. Mittwoch Abend ist der Opa Alfred gestorben. Natürlich wo ich auf Klassenfahrt war !!! Und letzte Klassenfahrt ist ja auch der Opa Dieter gestorben. Mich macht es sauer das ich IMMER bei Klassenfahrten so Pech habe !!! Gestern Spätnachmittag habe ich mit dem Papa Einladungen für den Beerdigungskaffee verteilt. Einmal mussten wir uns dann neue Karten bei der Oma holen. Dort saßen wir kurz auf dem Sofa. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass ich das Geräusch von der Treppe höre und dass dann der Opa kam - aber es blieb still. Weißt du noch, dass wir den Opa immer Alfredo di stefano genannt haben ?! Wir hatten immer so viel Spaß mit dem Opa, z.B. wo wir Kanufahrt gespielt haben. Ich hoffe du hast jetzt viel Spaß mit den beiden Opas. Liebe Grüße, deine Filippa 💙
Rita schrieb am 6. Mai 2019:
Lieber Lasse, wir haben Zirkus gespielt. Am Lustigsten war die Schlangenbeschwörung. Emma und Filippa haben sich Schrott gelacht. Ich musste eine Rolle übernehmen. Das hättest du gut machen können. Ich bin sicher, dass du gute Ideen gehabt hättest. Und wenn die Sonne raus kommt, sagt Emma immer :" Hat Lasse geschickt. " Und am 1. Mai hat sie geweint, weil sich eine Wolke vor die Sonne geschoben hat. Aber dann kam die Sonne doch raus. "Danke Lasse." Dein Name fällt auch nach 2 1/2 Jahren mehr als einmal die Woche. Du hast sicher viel zu tun. Pass gut auf alle auf. Zum Beispiel auf deine Opas. Schick uns noch etwas mehr Sonne.
Papa schrieb am 28. April 2019:
Hallo Lasse, heute wärst du zu deiner 1. Heiligen Kommunion gegangen. Du wärst sicherlich ganz schick in deinem Kommunionanzug gewesen, auch wenn du vermutlich lieber nen Trikot, als nen Hemdchen angezogen hättest. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich denke, du wärst mit deiner besonderen Strahlkraft am Altar unter allen Kommunionkindern aufgefallen. Nun wollte der liebe Gott "sein Engelchen" schon sehr früh im Himmel haben... Deshalb feiern die heute ohne dich die heilige Kommunion. Schon brutal schwer für uns, auch wenn es die wenigsten (noch) bemerken. Mama, Papa, Filippa und Jussi sind deshalb aus Rhode geflüchtet, weil wir es nicht mit erleben wollten. Ich glaube wir haben eine gute Entscheidung getroffen und haben ein schöneres Wochenende verlebt... Du hast scheinbar heute schon mit deiner Kommunionfeier im Himmel angefangen... Wie es der Zufall manchmal so will, sind an besonderen Tagen auch oft die Schalker Derbys gegen die Zecken. Heute hast du dich wieder eingemischt von deiner Wolke. Erst hast du dem Video-Assistenten Bescheid gegeben, dann hast du dich um den Rest gekümmert. Wir sind Derby-Sieger... Wir haben das hier auch geguckt... Ich hatte seit Tagen schon das Gefühl und die Hoffnung, dass du wieder ein solches Zeichen sendest. Und das hast du - passend zu deiner Kommunion! Ganz nebenbei hast du dich noch um deinen Messi und den FC Barcelona gekümmert. Die sind auch schon wieder Meister in Spanien geworden. Ich erinnere mich noch immer gerne an unsere gemeinsamen Derbys, die wir zusammen gucken durften. Heute war Jussi schon ganz aufgeregt dabei. Der wird schon ähnlich verrückt wie du...Manchmal habe ich das Gefühl, dass du ihn von oben "steuerst und ihm Sachen flüsterst"...Hoffentlich lebt ein Stück Lasse in ihm mit und deine positive Energie und freundliche Ausstrahlung bleibt uns damit erhalten. Kumpel, ich wünsche dir eine tolle heilige Kommunion! Dein Papa P.S.: Wenn du die Tage mal Zeit hast, dann kümmere dich mal um deinen Opa Alfred...
Oma Mechtild schrieb am 21. April 2019:
Hallo, lieber Lasse, den ganzen Morgen schwirrst du schon in meinen Gedanken herum. Ich muss immer wieder an unser letztes gemeinsames Osterfest ( 2016 ) denken. Weißt du noch, dass die kleinen Mäuse damals auch Freude an den Schokoeiern am Baukhahn hatten? Dir wünsche ich frohe Ostern,heute fehlst du mal wieder besonders !!!Hab' ein Auge auf Mama, Papa,deine Filippa und den kleinen Jussi ( er ist auch so ein cooler Typ wie du )!!! Viele liebe Grüße und Knutscher von deiner Oma Mechtild
Gabi schrieb am 20. April 2019:
Lieber Lasse Ich wünsche Dir ganz schöne Ostern und viele bunte Ostereier Lg Gabi
Rita schrieb am 17. April 2019:
Lieber Lasse Gerade in dieser Zeit bist du wieder unglaublich nah. Wir streifen durch die Wälder, suchen Hinweise, verkaufen Ostereier, planen das Ratschen, wollen unser Osternest bauen, und du fehlst bei allem. Begleite uns bitte. Wir denken an dich
Holger schrieb am 11. April 2019:
Hey Lasse, wir sind grade dabei bei das Kleinspielfeld zu vollenden. Je mehr wir schaffen, desto mehr bist du in meinen Gedanken. Was würde ich geben mit dir hier zu kicken………. Holger
Rita schrieb am 28. Februar 2019:
Lieber Lasse, es ist so eine doofe Zeit. Karneval ist auch mit dir verbunden. Es gab da so ein "Kinderkarneval". Uiuiuiui. Das war toll. Aber weil du dabei warst. Wir hatten viel Spaß. Deine Mama, Emma. du und ich. Und deine Verkleidungen waren immer cool. Du warst cool. Mir fehlt nun so der Spaß daran . Aber da müssen wir wohl durch. Deine Schwester ist auch gut drauf und dein Bruder ist so witzig. Wir vermissen dich sehr.
Papa schrieb am 15. Februar 2019:
Hey Kumpel, ich wollte dir nur sagen, dass letzte Woche mit Rudi Assauer ein echter Schalker, ein Kumpel und der Macher vom FC Schalke gestorben ist. Mit ihm musst du unbedingt sprechen, er kann dir noch mehr über Schalke erzählen als ich... Frag ihn mal nach den 04 Minuten als Deutscher Meister... Weisst du noch, dass du immer LD5 sein wolltest, so wie Ronaldo CR7 oder Messi LM10. Du warst schon in jungen Jahren eine "echte Marke".. Ich möchte dir diesen Gefallen tun, und möchte mit dieser Marke für dich etwas verwirklichen - das bin ich dir schuldig! Ich habe auch schon einige Ideen, allerdings fehlt mir momentan ein wenig die Kraft und der Antrieb. Außerdem haben wir noch viele Probleme auf der Erde. Obwohl wir eigentlich mit deinem Tod genug zu verkraften haben sind noch viele Beziehungen und Freundschaften nicht repariert. Das geht so nicht mehr weiter, kannst du da nicht was machen? Du kannst auf jeden Fall sehr stolz von oben auf deine Filippa schauen, die ist echt Weltklasse und ein echt tolles Mädchen - aber das weißt du ja. Und Jussi ist so ein Kumpel wie du... Gib Mama und mir viel Power... Glück auf mein Kumpel!!! Dein Papa
Rita schrieb am 2. Februar 2019:
Hallo Lasse Dein Bruder ist der Knaller. Ich weiß, du siehst ihn . Aber ich muss schon oft an dich denken. Du hättest so viel Spaß mit ihm und Filippa. Pass gut auf deine Geschwister auf. Du bist in unseren Herzen
Mama schrieb am 2. Februar 2019:
Hej Schnumpi! Heute vor einem Jahr bist du großer Bruder geworden und es macht mich so unendlich traurig, dass Jussi und du euch niemals kennenlernen werdet. Es ist heute wieder so ein schwieriger Tag. Ich freue mich, dass Jussi 1 Jahr wird und das es ihm gut geht und trotzdem kann ich mich nicht wirklich freuen ohne dich. Aber so ist es ja an allen Tagen; an den besonderen umso schlimmer. Du solltest einfach hier sein! 💙 Mama
Mama schrieb am 6. Januar 2019:
Hej Schnumpi! Heute fehlst du mal wieder besonders! Du warst so ein toller Sternsinger damals mit deinen noch 5 Jahren. Du hattest das so gut gemacht! Du konntest ja noch gar nicht lesen, hast deinen Text aber perfekt aufgesagt! Das war schon sehr mutig! Ich gehe ja auch immer ganz mutig in diese Gottesdienste mit vielen Kindern, obwohl es im Grunde unerträglich ist. So wie heute morgen wieder. Aber ich kann ja Filippa nicht immer alleine gehen lassen. Sie hat wieder "dein" grünes Gewand an, die Geldkassette und natürlich deine Krone. Das ist ihr sehr wichtig! Aber es kommt ja dieses Jahr noch schlimmer. Weißt du, was mein schrecklichster Gedanke ist für das Jahr 2019? Deine Erstkommunion! Filippa's Erstkommunion ohne dich "feiern" zu müssen war schon schlimm und deine jetzt gar nicht feiern zu können ist fast unerträglich. Der Gedanke daran macht mich echt verrückt. Das fing schon Ende letzten Jahres an, als ich etwas bei Maiworms in Olpe besorgen musste und mir mit voller Wucht die Kommunionanzüge ins Auge sprangen. So unvorbereitet. Da wurde mir richtig schlecht, das kann ich dir sagen. Ich sah dich sofort vor mir, in einem dieser Anzüge. Und das Erstbeichte war, habe ich natürlich auch über die Oma mitbekommen. Das wird noch heftig werden...und die Kommunion ist auch noch so spät dieses Jahr. Also, du musst mir viel gute Ablenkung runterschicken irgendwie!?! (... oder am besten zurückkommen!). Ich hoffe, deine ersten Tage im neuen Jahr waren gut! Grüß den Opa ganz lieb und sag ihm, das er auch so fehlt! Sag ihm, das mit dem Silikon habe ich hinbekommen! So, auch wenn du es wieder abwischst - ein Küsschen von Mama! 💙
Rita schrieb am 1. Januar 2019:
Lieber Lasse wir haben gewartet. Wollten allen ein frohes neues Jahr wünschen. Einer fehlt ja so sehr. Eine schöne Zeit im Himmel wünschen wir dir.
Mama schrieb am 1. Januar 2019:
Hej Schnumpi! Ich wünsche Dir ein tolles Jahr 2019. Ich bin hier zu hause bei Jussi. Papa, Filippa und Biggi sind jetzt oben bei dir auf dem Friedhof! Filippa will dir jetzt eine Rakete anzünden! Jussi bekommt nichts mit und der Poldsi hat sich versteckt. Und ich gucke in den Himmel und vermisse dich so! Mama 💙
Franzi schrieb am 24. Dezember 2018:
Für Lasse und euch! Ich denke an euch!🎅🌠⛄🎄⚽️🕯
Sandra schrieb am 24. Dezember 2018:
Lieber Lasse, schon zum dritten Mal feierst Du Weihnachten mit den Engeln im Himmel. Ich hoffe, Dir geht es gut. Deiner Familie wünsche ich von Herzen ein schönes Weihnachtsfest, ein fleißiges Christkind und viele schöne Erinnerungen an Dich.
Gabi schrieb am 24. Dezember 2018:
Lieber Lasse Ich wünsche Dir ganz ganz schöne Weihnachten Lg Gabi
Holger schrieb am 24. Dezember 2018:
Hey Lasse, wir wünschen dir Frohe Weihnachten. Deine Kumpel aus dem Pastorsfeld.
Claudia schrieb am 24. Dezember 2018:
Lieber Lasse, der Gedanke an dich macht deutlich, dass nichts, aber auch gar nichts hier auf Erden, selbstverständlich ist. Ich hoffe sehr, dass du die Liebe deiner Familie und Freunde spüren kannst. Frohe Weihnachten***
Mama schrieb am 23. Dezember 2018:
Hej Schnumpi! Ich hoffe, du hast eine schöne Weihnachtszeit und es ist für dich nicht so schwer, wie für uns hier "unten". Morgen ist heilig Abend und ich kann es nicht begreifen, dass es schon das dritte Weihnachten ohne dich sein wird! Ich habe mir in den letzten Tagen ganz oft die Videos angeschaut, die wir neu auf die Seite geladen haben. Die, wo du das "Geschenk" als 2jähriger einpackst! Das war noch die Zeit, bevor du fußballverrückt wurdest! In dem Alter warst du noch sehr musikverrückt und hattest dir zu Weihnachten ECHTE Trommelstöcke und eine ECHTE Trommel gewünscht und auch bekommen. Weißt du noch? Damals mussten wir uns im Herbst eine Millionen Videos von diversen Martinszügen angucken. Nebenan ist die Oma Hetty dann jeden Morgen, wenn ich Filippa in den Kindergarten gebracht habe, mit einer Kerze vor dir hergegangen, du hinter ihr her und sie musste "St. Martin" singen (ich sage ja, ich hasse St. Martin jetzt...). Manchmal durfte es aber gerne auch Preußens Gloria sein 😉. Über die echte Trommel hast du dich auf jeden Fall sehr gefreut und musstest nicht mehr den Eimer und die Stöcke nehmen. Sie liegt natürlich noch an ihrer Stelle in deinem Zimmer und da bleibt sie auch noch! Bestimmt hat Jussi da irgendwann mal Spaß dran. Ja, Jussi ist genauso eine Rakete wie du und Filippa managt die Weihnachtsorganisation hier. Sie räumt auf, schmückt den Baum, bereitet den Tisch vor, malt und bastelt wie verrückt... du kennst sie ja 😉. Sie ist mir aber wirklich eine enorme Hilfe bei allem. Den Engel, den du noch mit Filippa gebastelt hast (der große weiße) den hängen wir jetzt immer an die Christbaumspitze! Auch schon zum dritten Mal. Ab diesem Jahr steht der Weihnachtsbaum da, wo das große Foto von dir hängt. So bist du wenigstens ein bisschen dabei. Ich wünschte, ich könnte euch alle drei hier haben. Ich hoffe, du hast wundervolle Weihnachten! 💙
Rita schrieb am 23. Dezember 2018:
Lieber Lasse der Regen hat die Kerzen an deinem Grab gelöscht. Wir waren im Dunkeln da und haben sie wieder angezündet. Markus, Emma und ich. Jetzt ist es wieder heller. Zu Weihnachten hoffe ich, dass für dich viele Sterne leuchten. Wir haben dir einen Engel geschenkt, aber da waren schon so viele. Du bist ja selber einer. Wenn ich daran denke, wie du gewesen bist. Feinfühlig, immer bewusst, wer neben dir steht und aufmerksam, ob alle etwas haben. Frohe Weihnachten, lieber Lasse.
Papa schrieb am 23. Dezember 2018:
Hallo Kumpel, wie du sicherlich auch mitbekommen hast ist in Bottrop am 21. Dezember 2018 die letzten aktiven Steinkohlezeche Prosper-Haniel zugemacht worden. Dort wurde viel über Kumpel berichtet. Die Schalker haben beim Heimspiel eine tolle Choreografie gemacht und das Steigerlied gesungen. Ich habe mich dann mal mit der "Kumpelmentalität" beschäftigt und muss sagen, dass du ein guter Kumpel im Ruhrgebiet gewesen wärst: #Aufeinander verlassen können #Hinfallen und Aufstehen #Anschreien und wieder umarmen #einander helfen #Kohle teilen wenn's eng wird #das Herz am rechten Fleck #Zusammenhalt Wir konnten uns immer auf dich verlassen, du warst immer hilfsbereit gegenüber "deinen Kumpels", du hast geteilt und den Zusammenhalt ehrlich gelebt. Du hattest dein Herz am rechten Fleck! Es wäre so schön, wenn du diese Kumpelmentalität hier bei uns weiter getragen hättest. Glück auf, mein Kumpel!
Rita Tautz-Rüsche schrieb am 17. Dezember 2018:
Lieber Lasse, im Moment ist es wieder ganz nah. Als wärest du noch bei uns. Nikolaus war wieder sehr aufregend. Emma erzählt jedes Mal, wie du aus dem Badezimmer gekommen bist und zeitgleich der Nikolaus durch die Tür trat. Alle waren ganz geschockt. "Aaahhh" Emma macht das immer nach. Und sie redet oft abends im Bett mit dir. Kannst du mir auch mal was erzählen? Und dann haben wir auch das Krippenspiel gespielt. "Ach ich kann nicht mehr...." von Peter Janssens. Ich habe deine Rolle übernommen. Aber lieber wäre mir, wenn du noch da wärest. Wir denken an dich
Papa schrieb am 15. Dezember 2018:
Hallo Lasse, nun komme ich auch mal wieder zum Schreiben. Deinen zweiten Jahrestag haben wir "überstanden" und nun steht Weihnachten vor der Tür. Weihnachten als Zeit der Besinnlichkeit, der Freude, der Harmonie... Ich hätte nur einen Wunsch an das Christkind, den mir leider niemand erfüllen kann... Auch die 3. Weihnachtszeit ohne dich tut weh.. Als ich jetzt abends auf dem Friedhof war, schoben sich die Wolken leicht auseinander. Es sah so aus, als wäre da ein kleiner Fußballer mit einem Ball... Schön, wenn du mir ab und zu solche Zeichen sendest... Jetzt kannst du am Montag bei der Auslosung der Cheampions League deinen FC Barcelona nach Schalke holen. Mach´s gut, Kumpel!
Oma Mechtild schrieb am 27. November 2018:
(Mein Eintrag von gestern,da bin ich nicht gegen die Technik angekommen)Hallo,lieber Lasse, als ich dich gestern morgen auf dem Friedhof besucht habe,hatte ich wieder diesen schrecklichen Satz( wie Rita es so schön ausdrückt)im Ohr,den wir heute vor 2Jahren aus dem Telefon gehört haben.Auf dem Friedhof wird mir immer die brutale Realität bewusst,dass wir jetzt schon 2! Jahre ohne dich klar kommen müssen. Das ist immer noch unfassbar und macht mich unendlich traurig. Lieber gucke ich täglich auf deiner Internetseite Bilder von dir an,die so viele schöne Augenblicke deines kurzen Lebens darstellen. Hoffentlich geht es dir gut!!! Schicke vor allem deiner Mama, deinem Papa, deiner Filippa und dem kleinen Jussi viel,viel Kraft,ohne dich ihr Leben zu leben! Ich drücke dich ganz feste! Du fehlst!!! Viele liebe Grüße von uns allen am Baukhahn! Deine Oma Mechtild
Heidi schrieb am 27. November 2018:
Kleiner Pfiffikus, Du hast in Deinem kurzen Irdenleben mehr Herzen berührt, als manch einer in seinem ganzen Leben. Geborgen warst Du, gesegnet mit der Familie und den Ort in den Du hineingeboren wurdest. Dein Dasein war Liebe geben und Liebe empfangen. Ich kam irgendwie auf diese Seite... schon länger. . habe an Deinem Schicksal teilgenommen. Ich bin eine Mama und werde zum ersten Mal Oma in den nächsten Tagen. Auch Du hast mein Herz berührt. Ich denke an alle Hinterbliebenen.
Sabine schrieb am 26. November 2018:
Liebe Familie Dettmer,ich schaue oft auf Lasses Internet-Seite und bin so fassungslos was für ein schlimmes Schicksal Sie erfahren mussten.Ich bin Mutter von zwei kleinen Jungs, und unser Kleiner trägt auch den stolzen Namen Lasse.Ich denke heute schon den ganzen Tag an Sie,und wollte Ihnen weiterhin viel Kraft wünschen.Alles Gute für Ihre Familie
FISCHER, RUBENS schrieb am 26. November 2018:
LEMBRANDO HOJE A DATA EM QUE "LASSE" COM CERTEZA FOI PARA O CÉU. Sou de bem longe ( Blumenau SC - Brasil ) mas o conheço o " LASSE " por intermédio do meu amigo pessoal que é de ÖLPE ( MICHAEL HÜTTE ) - ele sempre compartilhou comigo alguns momentos do " LASSE" - principalmente porque os filhos dele são tambem do futebol - como nós no Brasil que tambem gostamos, isso fez unir a idéia do filho de vocês, em conversas que tivemos e temos quando o MICHAEL está no Brasil. Inclusive um momento para mim que não posso esquecer, de que o MICHAEL me trouxe um presente , uma chicará do "LASSE ", que uso continuamente tomando meu café matutino, momento sempre dê reflexão. No mais compartilhamos tambem as camisetas do Brasil. Caso precisem algo do Brasil que venha trazer lembranças ao filho amado de vocês, por favor não hesitem em me pedir, que mandarei por intermédio do amigo MICHAEL quando estiver no Brasil. Que Deus seja louvado e sempre ele nos ilumine o melhor caminho para vocês. Obrigado por poder compartilhar. Grande abraço da cidade de Blumenau- Brasil. FISCHER, RUBENS
andreas schrieb am 26. November 2018:
Moin lieber lasse,ich hoffe, dir gehts daoben im himmel richtig gut!du hast mittlerweile bestimmt viele freunde zum kicken gefunden in den zwei jahren!schade,das du nicht mehr"hier unten" bist und sich die zeit nicht irgendwie zurückdrehen lässt!ich wünsche dir alles gute und viele liebe grüsse!!
Gaby Weier schrieb am 26. November 2018:
Liebe Familie Dettmer, ich kenne Lasse leider nicht , doch ich habe Eure Anzeige im Sauerland Kurier gelesen und es hat mich sehr berührt 😢😢😢 Ich wünsche Euch und Eurer Familie weiterhin viel Kraft und Lasse wird immer bei Euch sein , auch wenn ihr ihn nicht mehr seht. Alles erdenklich Liebe ❤❤❤ Gaby Weier aus Unterneger
gabi schrieb am 26. November 2018:
Lieber Lasse Ich denke oft an Dich und an Deine Familie, besonders heute Ich hoffe, Dir geht`s gut Lg Gabi
Anna schrieb am 26. November 2018:
Lieber Lasse, Unfassbar, dass du jetzt schon zwei Jahre nicht mehr da bist. Wir haben uns nicht sehr oft gesehen aber umso besser kann ich mich noch an meine erste Begegnung mit dir erinnern. Das war damals - wie sollte es anders sein - auf einem Fußballturnier. Dein Papa hat mir gesagt, wie gerne du und Filippa mal ein Tor gegen mich schießen wollen. Mit Fillipa konnte ich dann in den letzten Jahren wirklich öfters mal kicken. Genauso gut kann ich mich aber auch noch an unsere letzte Begegnung erinnern. Das war bei der Pokalfeier vom Stützpunkt. Das weißt du sicher auch noch oder? Da habt ihr einen Schalke Pulli bekommen. Ich frage mich, warum du den nicht hast öfter hier unten tragen dürfen ... Aber ich bin mir sicher, dass es dir da oben gut geht. Wir denken an dich und deine Familie!
Sandra schrieb am 26. November 2018:
Lieber Lasse, vor zwei Jahren bist du zu den Engeln gereist und für deine Familie begann ein nicht endender Albtraum. Als ich vor ein paar Tagen deine Anzeige in der Zeitung gelesen habe, wurde mir wieder klar, dass Nichts einfach selbstverständlich ist. Manchmal ist das Leben nicht fair. Ganz besonders, wenn kleine Kinder ihr Leben nicht leben dürfen. Liebe Familie Dettmer, ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und am heutigen Tag viele Menschen, die mit Ihnen ganz fest an Ihrem lieben Lasse denken.
Rita schrieb am 25. November 2018:
Lieber Lasse, vor zwei Jahren war es kein gewöhnlicher Abend. Irgendetwas ging da vor sich. Autos fuhren vor, der Platz vor eurem Haus war erleuchtet und die Situation ließ einen nicht schlafen. Wird schon alles normal sein, ist sicher nichts Schlimmes. Aber Schlaf fanden viele nicht in dieser Nacht. Und dann das unfassbar ausgesprochene Wort, der schlimme Satz, die Wirklichkeit. Lieber Lasse. Es gibt ein Davor und ein Danach. Du bist Beides. Wir vermissen dich, obwohl du Da bist.
Melli schrieb am 24. November 2018:
Lieber Lasse, liebe Familie, immer wieder bin ich durch die Zeitung auf dich und deine Familie aufmerksam geworden. Ich bin selber Mama von zwei Kindern und es kommen mir immer wieder Tränen, wenn ich deine liebevollen Anzeigen in der Zeitung lese oder mir deine Internetseite anschaue. Wie sehr du hier auf der Erde deiner Familie und Freunden fehlst. Es fehlen die Worte....... Du wirst geliebt und wirst nie vergessen. Meine Oma ist diesen Sommer gestorben, ich hoffe sie passt auf dich auf. Sie liebte Kinder über alles und war ein herzensguter Mensch. Ich wünsche deiner Familie viel Kraft weiter zu machen. Ich denke an euch 🙏🏼
Holger schrieb am 21. November 2018:
Hey Lasse, die Zeit vergeht wie im Fluge. Selbst 2 Jahre nach deiner Auswechselung denken wir ständig an dich. Deine Mannschaft macht im Moment einen riesen Job und spielt tollen Fußball. 8 Spiele und nur 2 Niederlagen. Luis trägt jetzt immer die Nr. 7 auf dem Feld und lässt sich die Nr. 7 auch beim Friseur in die Haare rasieren. Diese Nr. 7 verbindet er sehr stark mit Dir. Dein Kumpel Holger
Rita schrieb am 15. November 2018:
Lieber Lasse es vergeht kein Tag, ohne Gedanken an dich. Es wird immer was an deinem Grab stehen-von uns. Eine Laterne, ein Licht, eine Blume, ein Bild. Fest verankert in unseren Herzen ist dein Bild, deine Stimme, dein Witz, dein ganzes herzliches Wesen. Wir vermissen dich
Oma Mechtild schrieb am 11. November 2018:
Hallo,lieber Lasse, wieder so ein trauriger Sonntag im November! Weißt du noch, wie ihr früher oft am Sonntag an den Baukhahn gekommen seid und Waffeln gegessen habt?Ihr fehlt mir so , und ich kann es manchmal immer noch nicht fassen, dass wir jetzt schon fast 2 Jahre ohne dich leben müssen.Stolz kannst du auf deine tolle Schwester Filippa sein! Als sie vor einiger Zeit hier war ,hat sie viel erzählt und wir haben auch immer wieder über dich gesprochen.Du hast einen festen Platz in unseren Herzen.Auch Jussi würde dein Herz erfreuen,er hat sich schon zu einem prächtigen Bürschchen entwickelt. Ich hoffe,dass es dir dort,wo du jetzt bist,richtig gut geht!!! Pass auf deine Familie auf!!! Sei feste gedrückt,viele liebe Grüße vom Baukhahn!!! Deine Oma Mechtild
Mama schrieb am 8. November 2018:
Hej Schnumpi! Ich sag´s dir ganz ehrlich: Ich hasse St. Martin. Nächsten Freitag ist es wieder so weit... Der Martinszug 2016 hat die letzte Woche in deinem Leben eingeleutet. Ich habe Filippa und dich immer noch genau vor Augen in der Kirche, und immer wieder schwirrt mir der Beginn des Textes "Vor vielen Jahren war ich noch ein Bettler..." im Kopf herum. Und letztes Jahr war ich bei dir am Grab, während die Kinder mit ihren Laternen durch das Dorf zogen, damit du nicht so alleine bist. Ich musste so weinen, als ich sah, dass Rita dir eine kleine Laterne auf´s Grab gestellt hatte. Wenigstens etwas. Dieses Jahr wird es bestimmt auch nicht besser. Ich hoffe, du hast es gut im Himmel, und kümmer dich jetzt am Anfang noch gut um Jona, er kennt sich ja noch nicht so aus. Er ist wahrscheinlich noch genauso überrumpelt von Allem wie du vor 2 Jahren! So gesehen, bist du ja "der Große". Du fehlst mir so! Mama
Camler schrieb am 5. November 2018:
Ach Lasse... das erste Mal bin ich über einen Arbeitskollegen auf Dich aufmerksam geworden. Daraufhin habe ich direkt Schalke angeschrieben, die dann etwas für "deinen" Fussball-Cup gespendet haben. Über diese email an Schalke bin ich heute erneut über "dich gestoplert"... Das Leben ist oft nicht fair - besonders wenn so ein ganz offensichtlich lebensfroher kleiner Junge sterben muss. Ich hoffe Du sitzt irgendwo auf Wolke 7 und Dir geht es da gut und Du schaust Deinen Lieblingsmenschen zu... Glück Auf, Lasse
Nicole schrieb am 2. November 2018:
Hallo Lasse. Als es am Mittwoch geschneit hat musste ich an dich und deine Familie denken. Bald ist die Welt im Winter wieder blau und weiß. Hier in Wenden sind traurige Dinge passiert. Aber vielleicht kannst du ja mit dem Jungen vom SV Rothemühle ne Runde kicken und ihn trösten. Ich mag die Vorstellung, dass ihr zwei Euch im Himmel zum Fußballspielen trefft. Das muss einfach so sein.
Franzi schrieb am 1. November 2018:
Für Lasse und euch!⚽️🌈🌠🕯🌻
Filippa, Mama, Jussi schrieb am 30. Oktober 2018:
Lasse, es schneit!!!! 💙💙💙💙💙
Gabi schrieb am 28. Oktober 2018:
Lieber Lasse Ich habe mir gerade Videos von Dir angeguckt . Du warst immer so lustig und gut drauf Du bist ein wirklicher Sonnenschein Lg Gabi
Rita schrieb am 20. Oktober 2018:
Lieber Lasse, Lieber Lasse Emma fragt jetzt ganz oft "Warum" Ich kann immer nur sagen "Ich weiß es nicht. Es ist einfach passiert." Wie es dir wohl geht. Kannst du uns nicht ein Zeichen geben? Am Altar Nummer 9 deinem Altar , steht eine Blume. Die blüht und blüht. Ob sie Wasser bekommt oder nicht. Hast du etwas damit zu tun? Wir vermissen dich so sehr. Melde dich mal.
Filippa Dettmer schrieb am 15. Oktober 2018:
Hallo Lasse, Dieses Wochenende war ich bei der Birgit in Köln. Wir haben viele schöne Dinge gemacht und waren auch im Dom. Dort haben wir eine Kerze für dich und eine für den Opa angemacht.🕯 Außerdem sind jetzt auch die ersten Ferien auf der neuen Schule . Die Schule ist sehr schön und macht Spaß . Ich habe viele neue Freunde gefunden. Die Lehrer und Lehrerinnen sind sehr nett ( die meisten 😉 ) Wir haben schon 3 Arbeiten geschrieben : Mathe , Deutsch und Englisch. Englisch haben wir schon wieder und ich hatte eine 1 💙. Viele liebe grüße, deine Filippa 💙
Papa schrieb am 4. Oktober 2018:
Hallo Kumpel, hier ist es ganz schön ruhig geworden... Auch wenn immer noch ganz viele Menschen regelmäßig hier auf deiner Internetseite vorbei schauen... Es sind mittlerweile 677 (!) Tage ohne dich. Für viele ist es noch ganz nah dran und Sie denken an dich, für andere ist das Thema scheinbar "abgehakt"... Für uns ist es immer noch sehr präsent und wir denken immer an dich... Wie schön wäre es, wenn du Jussi jetzt das krabbeln bei bringen könntest oder ihm den Ball zurollen würdest... Wie schön wäre es, wenn wir zusammen Fußball spielen könnten oder du mich auf die Sportplätze begleiten könntest... Es ist nach wie vor vieles sehr kompliziert und unerklärlich in dem Leben nach deinem Tod. Als wenn wir nicht schon genug bestraft wären, gehen uns manche Dinge mittlerweile zunehmend an die physische und psychische Substanz... Gestern war der Tag der deutschen Einheit - ich musste den ganzen Tag darüber nachdenken, wie schön es war als "unsere Einheiten" noch normal und intakt waren. Gib uns weiterhin die Kraft, die Liebe, das Vertrauen und den Zusammenhalt in "unsere kleinen Einheit", zu der du selbstverständlich weiterhin gehörst. So wie die Schalker in den letzten Wochen spielen, bin ich mir sicher, dass du alle deine Energie dafür verwendest, dass bei uns "die Welt wieder gut wird".... Glück auf, mein Kumpel!!!
Rita schrieb am 19. September 2018:
Hallo Lasse, wenn wir zu deinem Grab gehen hat Emma es sich angewöhnt, etwas zu Essen oder Trinken mitzunehmen. Wir sitzen dann auf der Bank, manchmal sagt sie was, manchmal sitzt sie nur da. Wie ein Picknick. Ich erinnere mich gut an unser Picknick. Einmal mussten wir ins Dickicht kriechen, weil euch eine normale Wiese zu wenig abenteuerlich war. Wir denken oft an dich.

Foto des Tages

Wir werden hier regelmäßig die Bilder des Tages veröffentlichen. Immer Bilder von Lasse – passend zum Datum aus seinem kurzen Leben:

11. Dezember 2013

10. Dezember 2010 und 2015

7. Dezember 2011 und 2010

4. Dezember 2014

30. November 2016

… dein letzter Fußballabdruck am Fenster 😥

29. November 2016 und 2019 😥

21. November 2010

20. November 2010

14. November 2014

13. November 2015, 2014 und 2010

11. November 2015 und 2010

8. November 2016 und 2014

5. November 2016 und 2011

4. November 2016

2. November 2015  und 2011

 

1. November 2016, 2015 und 2010

28. Oktober 2013 und 2010

20. Oktober 2016 und 2010

17. Oktober 2016

Happy times…

13. Oktober 2015

Du hast dir damals den Sportteil in der WP angeguckt… Du zeigtest mir das Bild mit den paddelnden Schalker Spielern und fragtest: „Mama, sind DAS Flüchtlinge?“ 🙂

11. Oktober 2015

7. Oktober 2016

4. Oktober 2015 und 2016

W

1. Oktober 2010 und 2016

27. September 2011 und 2015

25. September 2011

24. September 2010

13. September 2016

10. September 2016, 2015 und 2011

31. August 2013

… Haare frisch selber geschnitten!

28. August 2016

25. August 2016

22. August 2015

17. August 2011

13. August 2015 und 2014

8. August 2015 und heute…     auf 2.264 Metern waren wir dir sehr nah 💙…

 

7. August 2016 und 2015

5. August 2019 💙💙💙💙💙

4. August 2019 💙💙💙💙💙

3. August  2010, 2016 und heute…

2. August 2015

31. Juli 2019

… immer bei uns 💙…

29. Juli 2019

Du bist IMMER bei uns 💙!

24. Juli 2013 und 2016

21. Juli 2015 und 2011

13. Juli 2015

11. Juli 2015

8. Juli 2013

5. Juli 2010

1. Juli 2015

30. Juni 2013

28. Juni, dein Geburtstag

27. Juni 2011

23. Juni 2016

Dein Kindergartenabschluss

21. Juni 2016

EM, Nordirland:Deutschland (0:1)

20. Juni 2016 und 2013

19. Juni 2013

12. Juni 2016 und 2015

 

10. Juni 2016

Beginn Fußball EM

6. Juni 2015

4. Juni 2015

1. Juni 2014

31. Mai 2015 und 2014

Christi Himmelfahrt 2016

Bei dieser Prozession nach Eichhagen warst du noch dabei…

28. Mai 2015 und 2013

22. Mai 2016

Vincent’s Taufe

 

20. Mai 2011

10. Mai 2015

7. Mai 2016

04. Mai 2015

29. April 2011

Ostern 2019

16. April 2013

14. April 2015

13. April 2015

10. April 2013

Schweineöhrchen vom Patenonkel Markus

9. April 2016

Fußball gucken in der Hütte.

30. März 2016 und 2011

 

 

29. März 2014 und 2011

25. März 2016, 2015, 2011

23. März 2011 und 2013

20. März 2011 und 2015

13. März 2016

Mama’s letzter Geburtstag mit dir (im Planetarium)…

 

08. März 2015

… du und deine Biggi… 💙💙

27. Februar 2014

26. Februar 2015

Eines von Mama’s Lieblingsfotos 💙

Februar 2019

Ein Gruß von deiner Klasse (+Luis und Franziskus)

22. Februar 2015 & 2016

14. Februar 2015

12. Februar 2015

6. Februar 2012

3. Februar 2011

29. Januar 2012

26. Januar 2011 und 2012

 

21. Januar 2016

😢

 

18. Januar 2011

16. Januar 2016

 

15. Januar 2016

Heilige Drei Könige 2016

4. Januar 2014

Schwere Geschütze

  

2. Januar 2012

1. Januar 2015

Silvester 2013

Da hast du es dir gut gehen lassen und wolltest natürlich bis 0 Uhr wach bleiben… um 21 Uhr warst du am schlafen. Wir sollten dich aber zum Feuerwerk wecken und das haben wir auch getan. Das fandest du super!

Weihnachten 2012

Weihnachten 2011

23. Dezember 2015

Dein Wunsch zu Weihnachten 2016:

Dieser Barcelona Trainingsanzug war dein einziger Wunsch zu Weihnachten.

19. Dezember 2011

10. Dezember 2010

Nikolaustage… viel zu wenige.

4. Dezember 2014

… mir fällt ein, dass du im Herbst/Winter 2014 zum ersten und letzten Mal die Haare kurz geschnitten hattest (also vom Friseur, nicht selber, wie mit zwei 🙂 ). Als Filippa das sah, sagte sie: „Äh????? Wie sieht der denn aus?“ … und ich selber habe dich einen Mittag im Kindergarten nicht erkannt, als ich dich abholen wollte! Weisst du noch? Gut, dass sie dann schnell wieder gewachsen sind ;-)! Danach durfte ja auch keiner mehr an deine Haare. Ich hoffe, du hilfst den Engelchen jetzt schön beim Backen, obwohl Filippa und ich dich hier auch gut als Helfer gebrauchen könnten!!! 💙

1. Dezember 2013

Sternentanz – Seniorenadvent

Du warst als Jüngster schon bei allem dabei und hast das immer alles ganz toll gemacht.

29. November 2016

Die Kerze für dich im Balthasar….

28. November 2013

23. November 2013

20. November 2010

14. November 2014

11. November 2010 und 2015

7. November 2011

28. Oktober 2013

26. Oktober 2015

💙💙

21. Oktober 2011

💙💙

Herbstferien 2016

16. Oktober 2015

Das Bild hast du gemalt, nachdem du mit Filippa beim Bio Bauer Bernd auf Fanny und Rudi reiten warst. Du auf Rudi und Filippa auf Fanny. Das hat euch so gut gefallen… Auf den Fotos hast du versucht, so böse wie möglich zu gucken. Warum, weiß ich leider nicht mehr. Ich glaube, an dem Abend gab es dein spendiertes Nemrut-Essen….“

11. Oktober 2016 (Verkaufsstand)

Hier hattest du wieder einen deiner Verkaufsstände…. Du warst immer gut als Verkäufer und hast einige Euros eingenommen. Einmal hast du uns von deinem „Erlös“ eine Bestellung beim Nemrut spendiert. Von dem anderen Geld wolltest du dir „IRGENDWANN“ mal etwas kaufen…. Konntest du aber dann leider nicht mehr…. Die Kleinigkeiten die dir Mama immer mal wieder für deine Verkaufsstände in einer Kiste gesammelt hat, steht jetzt sinnlos rum. Genauso wie deine grüne Verkaufsdose….“

04. Oktober 2015  („Erntedankfest Hof Siele“)

Blog

Artikel in einem Gemeindebrief

Bei einer Internet-Recherche ist Heike Lobpreis auf unsere Internetseite aufmerksam geworden. Sie hat einen Artikel für den Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf) verfasst, den wir hier veröffentlichen dürfen: