Geburtstage, Karneval und Schneeglöckchen

Karnevals-Erinnerungen aus einer gefühlt anderen Zeit …

Wenn ich mir diese Fotos anschaue, kann ich es nicht fassen, wie lange das schon alles her ist. Bei den täglichen Fotoerinnerungen sind im Monat Februar immer die paar Karnevalsbilder von dir und Filippa dabei… Die mischen sich jetzt auch schon seit sechs Jahren mit den Erinnerungen von Jussi´s ersten Lebenstagen. Nur eine große Hand voll war er ja mit seinen 1800 g… Auch Wahnsinn, dass er jetzt schon sechs Jahre alt ist. Letzte Woche haben wir seinen Geburtstag gefeiert. An dem Tag haben wir hier zu hause Kindergeburtstag gefeiert. Es war richtig schön! Jussi hat wirklich total süße kleine Kumpels. Als Überraschung kam am späten Nachmittag auch noch die Tante Bigsi; da war der Tag für ihn perfekt. Die Tradition deiner Zitronenrolle führen wir ja weiterhin fort. Da besteht Jussi auch drauf und am liebsten hätte er die ganze Rolle schon gefrühstückt. Aber das kennst du ja selber noch am besten 😄.

Habt ihr da oben Opa Alfred´s Geburtstag schön gefeiert? Ich denke mal ja. Papa ist gerade mit Jussi beim Kinderkarneval in der Halle. Ich bin dieses Jahr nicht mitgegangen. Letztes Jahr war ich mit, aber dieses Jahr ist mir irgendwie nicht danach. Ist nicht jedes Jahr gleich. Ich hatte eher das Bedürfnis zum Friedhof zu gehen. Dort musste ich erstmal Laub von unseren ganzen Gräbern machen. Die ersten Schneeglöckchen sind nämlich da! Da könnte ich ja jedes Jahr auf’s neue ausflippen, wenn die kommen. Guck, es geht wieder los im Vorgarten :

Die Stare sind auch wieder im Garten und schauen sich ihre Kästen an! Und morgens zwitschern die Vögel endlich wieder! Aber das findest du auch jetzt eher langweilig oder 😉? Aber als Kind hat mich das auch nicht interessiert. Und jetzt, ich immer so total aufgeregt: „Guck mal Filippa die Stare sind wieder da!“ Oder: „Juchhu, die ersten Schneeglöckchen kommen!“ Und sie nur so (gelangweilt): „Hm-hm.“ 😅. Jussi kann ich da wenigsten noch ein bisschen für begeistern. Zumindest kann er es kaum abwarten, dass er endlich wieder draußen im Gemüsegarten arbeiten kann. So, jetzt sind die Männer gerade vom Kinderkarneval zurück:

(Siehst du deinen Clown? Ich hänge ihn natürlich jedes Jahr wieder auf.)

💙

Winterwochen

Mein Großer! Hier bin ich endlich mal wieder! Ich schicke dir direkt mal ein paar Videos und Bilder! Letzten Sonntag waren Filippa, Jussi, Papa und ich bei einem Hallenturnier in Gummersbach. Natürlich, weil Schalke mitgespielt hat (und das Turnier gewonnen hat 😉💪)! Du kannst dir ja vorstellen, dass überwiegend Schalke-Fans in der Halle waren und gut Stimmung gemacht haben. Wir hatten super Plätze: zweite Reihe, Höhe Mittellinie. Das wäre was für dich gewesen! Du wärst bestimmt mit Filippa und Jussi auf Autogrammjagt gegangen. Die beiden haben z.B. Fotos mit Gerald Asamoah und Karel Geraerts gemacht. Und Jussi hat sich noch ein Autogramm von Cissé geholt! Ich habe ihm auch erklärt, wer Lukas Podolski ist (der war nämlich Organisator des Turniers). Da wurde mir erstmal klar, dass der Poldi ja schon zum „alten Eisen“ gehört. Jussi kannte ihn bis dahin auf jeden Fall nicht so richtig 😅. Während die ersten Spiele liefen, bekam der Papa eine Nachricht nach der anderen auf sein Handy, weil das Turnier im TV übertragen wurde und uns ganz viele Bekannte im Fernsehen gesehen hatten! Hier ein Video von Luken; da kannst du Jussi am Ende jubeln sehen:

Heute schmilzt der ganze Schnee leider wieder… Wir hatten aber wirklich tolle Wintertage! Jussi und ich waren öfters auf der Schlittenwiese und am Dienstag bin ich mit ihm zum Fahlenscheid gefahren. Gut, dass er noch in den Kindergarten geht, da kann er sich ja spontan Urlaub nehmen! (Ich erinnere mich, dass du besonders im Vorschuljahr auch öfters mal zu hause bleiben „musstest“, weil du wichtigere Dinge zu tun hattest!) Auf jeden Fall habe ich Jussi dann am Dienstag zum ersten Mal auf Skier gestellt und es hat super geklappt. Guck dir das an! Er scheint ein Naturtalent zu sein:

Wir hatten wirklich einen richtig tollen Ski-Urlaubstag! Was war denn noch alles so? Nicht wirklich viel. Weihnachten und Silvester haben wir ganz ruhig verbracht, genauso wie die Zeit zwischen den Tagen. Silvester waren wir um Mitternacht wie immer bei dir auf dem Friedhof. Mit Biggi und den Ottfingern. Ach ja, die Fotos habe ich dir ja schon geschickt. Obwohl, ich musste um 0 Uhr erst noch die Glocken in der Kirche läuten, weil die Automatik nicht mehr funktioniert. Und die Oma Hetty war im Urlaub. Weißt du noch, wie du früher immer dachtest, dass die Oma als Küsterin an einem Tau ziehen muss, um die Glocken zu läuten? Und sie in deiner Vorstellung so richtig an dem Tau hängt 😅? Da haben wir oft drüber gelacht. An dem Tag, als die Oma aus dem Urlaub wiederkam fragte Jussi übrigens: „Wie lange dauert es eigentlich noch, bis der Lasse mal wiederkommt?“ Überhaupt stellt er weiterhin seine Fragen und sagt oft, dass es ja blöd ist, dass du gestorben bist. An einem Morgen Ende Dezember saßen Filippa, Jussi und ich in der Küche und im Radio sprachen sie über die Wünsche der Hörer für das neue Jahr. Jussi meinte dann: „Ich wünsche mir Gesundheit und das ich nächstes Jahr nicht sterbe.“ Da haben Filippa und ich erstmal blöd geguckt. Wir haben ihm gesagt, dass das ein guter Wunsch ist. Was willst man sonst auch sagen. So, ich schicke jetzt erstmal ab, bevor es wieder so lange dauert. Dein Patenonkel kommt jetzt zum Kaffee! 💙

Lachen und Weinen …

Mein Großer! Der traurige Monat November hat wieder begonnen … Er ist immer wieder unheimlich und ich denke an deine letzten Tage. Was wir alles unwissend zum letzten Mal mit dir erlebt haben… Im November ist auch jeder Krankenwagen, der an mir vorbeifährt unheimlicher oder jedes Martinshorn, das ich höre. Die Erinnerungen in diesen Herbst-Wochen sind eher die schrecklichen aus jener Nacht. Die schönen mit dir rücken in diesen Tagen in den Hintergrund. Oft ertappe ich mich auch, dass ich denke, was, wenn Jussi jetzt zum letzten mal dieses oder jenes macht oder Filippa. Diese Gedanken kann ich aber zum Glück schnell beiseite schieben, aber sie drängen sich immer mal wieder auf. Jussi hat es an Allerheiligen auch ein wenig zerrissen. In letzter Zeit sagt er oft: „Es ist doof, dass der Lasse gestorben ist!“. Oder sowas wie: „Mama, bei uns sind ja schon Drei im Himmel.“ Er stellt auch viele Fragen zum Thema Tod und Sterben. Allerheiligen wurde er morgens wach und meinte er hätte einen schönen Traum gehabt. Er erzählte: „Ich hab in der Einfahrt gekickt und dann ist der Lasse den Berg runtergekommen vom Friedhof. Da habe ich den erstmal in dem Arm genommen!“ Nachmittags waren wir auf dem Friedhof zur Gräbersegnung. Da hat er anscheinend richtig zugehört, was der Vikar erzählt hat. Es ging in etwa darum, dass es nach dem Tod drei Möglichkeiten gibt. Entweder man stirbt und dann ist da einfach nichts mehr. Oder man wird wiedergeboren. Oder man kommt in den „Himmel“ und erlangt das ewige Leben. So in der Art. Abends fragte Jussi dann: „Mama, wird man denn so wiedergeboren wie man ist? Wenn ich jetzt auch sterbe, komme ich dann so wieder?“ Er merkte, dass ich etwas überrascht war und meinte dann: „Das hat der Pastor heute auf dem Friedhof gesagt!“ Dann hat er angefangen bitterlich zu weinen und hörte für den Rest des Abends auch nicht mehr auf. Ich habe versucht ihm zu versichern, dass er erst stirbt, wenn er ganz, ganz, ganz alt ist usw. Keine Ahnung, ob das richtig war!? Ich hab nur gedacht: „Boah, hoffentlich geht das gut und ich behalte Recht.“ Aber schon Wahnsinn, was in dem kleinen Köpfchen so vorgeht. Er meinte an dem Abend auch, er wolle jetzt nix mehr hören, von der Ukraine und Israel! Das bekommt er ja auch täglich alles mit. Ach ja. Aber trotz Allem ist dein kleiner Bruder ein sehr, sehr fröhliches und glückliches Kind. Ich glaube schonmal mehr als viele andere. Vielleicht, weil wir gewisse Dinge aus einem anderem Blickwinkel betrachten und anders zu schätzen wissen. Obwohl wir immer schon sehr chillig waren als Eltern, oder? Viele hetzen so mit ihren Kindern durchs Leben; besonders durch die ersten, schönsten Jahre, dass sie gar nicht merken, wie die Kinder groß werden. Wenn Jussi morgens in den Kindergarten kommt, wird er auf jeden Fall genauso freudig und stürmisch von den anderen Kindern begrüßt wie du damals! „Der Jussi kommt!“ wie damals „Der Lasse kommt“. Heute morgen waren wir z.B. auch sehr spät im Kindergarten, weil Jussi und ich noch ein Lego Auto zu Ende bauen wollten. Und wir machen ja morgens auch immer in Ruhe. Auf jeden Fall rief dann ein Kind (ich kenne es noch nicht mals 😀): „Juchhu! Der Jussi kommt ja doch!!!!“. So war da bei dir auch immer. Jetzt verzettel ich mich hier wieder. Trotz Jussi’s Tränchen und dem Monat November geht es uns aber gut. Es geht bei uns auch in der Regel ganz normal und fröhlich zu. Du kennst es ja noch 😊. Filippa geht auf in ihrer blau – weißen Welt und auch sonst geht es ihr ganz gut! So, und jetzt pass auf: Filippa und Papa waren beim Auswärtsspiel: Nürnberg – Schalke! Die sind da wirklich hingefahren die Verrückten. Und es war mal wieder ein tolles Erlebnis. Es gab vor dem Spiel eine tolle Choreo. Ist ja unser Freundschaftsverein. Guck mal:

Jussi und ich konnten das Spiel leider nicht gucken, weil Jussi selber ein Spiel hatte. Filippa und Papa bei strahlendem Sonnenschein in Nürnberg; ich mit Jussi im Sturm und Regen auf einem Sportplatz in Bleche 😅! Ich denke du wärst mit in Nürnberg gewesen. Ja, Schalke hat dann ja auch tatsächlich gewonnen. Und! Hast du mitbekommen, das Bayern im Pokal raus ist? Gegen Saarbrücken! Ich meine wir Schalker dürfen ja nichts sagen, aber wenn Bayern verliert, freut es ja doch irgendwie immer alle, die nicht gerade Bayern Fans sind. Im Internet gab es dann dazu ein Video. Das hat der Papa mir gezeigt und ich musste so lachen!Der Lachanfall von Susanne Daubner ist schon länger her und da musste ich schon so lachen. Aber jetzt mit dem eingebastelten Spielergebnis ist es fast noch besser. Guck mal hier:

Lustig, oder? Ach, ich Dussel! Herzlichen Glückwunsch zu deinem zweiten Namenstag! Das hätte ich jetzt fast vergessen! Bis ganz bald! 💙

Nordkurve

Sonntag waren wir alle vier auf Schalke „inne Nord“! Hatte sich kurzfristig ergeben, weil Matteo und family nicht konnten. Ich sag mal so; es war wie immer toll, wenn da der Fußball an sich nicht wär 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️. Die Schalker sind so schlecht im Moment. Zum Glück ist das Drumherum auf Schalke immer mega. Papa meinte schon: „Die Hütte wäre auch in der dritten Liga immer ausverkauft!“. Jussi war jetzt dann mit fünf Jahren zum ersten Mal in der Nordkurve. Aber auch das wird wieder mit Gedanken begleitet, dass du das nicht mehr erleben durftest. Ich dachte am Sonntag (wie so oft) wie es wäre, wenn jetzt alle unsere drei Kinder hier ständen 😥.

Fahlenscheid

Die Tage waren wir zum ersten Mal beim Mountainbike-Rennen auf dem Fahlenscheid. Ich wollte mir da schon immer mal so ein🤙Event anschauen, aber meistens fällt das mit Tennis zusammen. Auf jeden Fall war Jussi mit deinem Fahrrad auch „am Start“. Wenn nicht Fußball, dann liebt er ja Fahrradfahren! Jeden Morgen fährt er mit dem Rad zum Kindergarten und trampelt auch wirklich mittags den ganzen Berg wieder hoch! Und hier vorm Haus versucht er dann „Stunte“ also „Stunts“ zu machen. Wheelies und so 😀. Auf dem Fahlenscheid ist er am Sonntag dann einen richtigen Trail gefahren. Das wäre damals auch echt was für dich gewesen! Aber wir haben es ja noch nichtmals mehr zum Skifahren mit dir dahin geschafft 😥. Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn wir mit Jussi Unternehmungen machen, die wir mit dir und Filippa damals noch nicht gemacht haben. Aber wer hätte schon gedacht, dass uns damals quasi die Zeit davon lief… Trotzdem macht es mich oft traurig, wenn ich überlege, was du noch alles hättest erleben sollen. Aber zum Glück hattest du Filippa und ihr konntet immer zusammen spielen. Ihr hattet einander und somit ja sowieso die schönste Beschäftigung. Einfach jeden Tag zusammen spielen. Das war eine so schöne Zeit. Ist es mit Jussi auch, aber wieder anders, weil seine Filippa ist jetzt 10 Jahre älter. Gestern am Tisch haben die beiden geredet: „Filippa, wenn ich mal 15 bin, dann bist du 25!“ „Ja, und wenn ich 18 werde, bist du 8!“ usw. Filippa könne ihn dann auf jeden Fall mit „ihrer Karre“ rum fahren 😄. Ach so, Jussi ist übrigens den ganzen Weg vom Fahlenscheid bis nach Hause geradelt! Wir waren ja mit dem Auto da und hatten sein Fahrrad im Kofferraum mitgenommen. Mit dem Rad da hoch wäre doch noch etwas zu anstrengend gewesen. Aber dann haben wir da oben noch den Giese getroffen und die beiden sind dann nach Hause geradelt. Cool oder? Hier noch ein paar Bilder 💙:

So sah das beim Rennen aus!

Birkenhof

Deine große Schwester hat mit Thor am Wochenende beim Reitturnier richtig abgeräumt. Ein Dritter, ein zweiter und ein erster Platz! Den ersten Platz sogar im Tölt! Sagt dir das überhaupt etwas 😬? Ihre Reitkarriere hast du ja leider garnicht mehr miterlebt.

Jussi 2023
Du 2016